Archive | Publikationen RSS feed for this section

„Alles neu macht der Maidan“ – Call for Papers!

Das Ziel des Sammelbandes ist, analytische Lücken mit Hilfe eines interdisziplinären Ansatzes zu identifizieren und ein holistisches Bild auf die vielfältigen Krisen einer Ukraine im Umbruch zu schaffen. Dank einer interdisziplinären Herangehensweise und einer theoretischen Vielfalt (z. B. Transformations- und Erinnerungsforschung, Oral History und Kontextanalyse, etc.) wird dieser Sammelband einen Beitrag zum Verständnis der gesellschaftspolitischen Zusammenhänge in der Ukraine in ihrer Rückwirkung auf die aktuellen Krisenprozesse leisten.

Read more

Parlamentarismus in der Republik Moldau

(Kristin Eichhorn) Vor der Errichtung eines parlamentarischen Regierungssystems durchlief die Republik Moldau sowohl eine präsidentielle (1991-1994) als auch eine semi-präsidentielle Phase (1994-2001). Seit der Implementierung des parlamentarischen Regierungssystems eine zunehmende Autokratisierung zu beobachten. Dies scheint der These Linz‘ von einer höheren Stabilität parlamentarischer Regierungssysteme (insb. in transformationsstaaten) zu widersprechen. In der vorliegenden Hausarbeit werden zunächst […]

Read more

Regionale Ungleichheit in der Sovakei

(Marek Plavčan) Marek Plavčan  analysiert in seiner Seminararbeit die regionale Ungleichheit in der Slowakei. Konnte seit dem EU-Beitritt die Kohäsion innerhalb der Slowakei verstärkt werden oder nimmt die Ungleichheit zu?   Regional Inequality Within Slovakia by FES_OstIA   Scridb filter

Read more

Der Kniefall Willy Brandts als deutsch-polnisches Medienereignis

(Vasco Kretschmann) Am 18. Dezember 2013 wäre Willy Brandt 100 Jahre alt geworden. Ein zentraler Punkt der gesellschaftlichen Erinnerung an den ersten sozialdemokratischen Bundeskanzler bleibt der Kniefall am Warschauer Mahnmal für die Opfer des Ghettoaufstandes von 1943 am 7. Dezember 1970. Die Geste ging als eine Bildikone in der Geschichte des 20. Jahrhunderts ein. Jedoch […]

Read more

Geschlossene Städte

(Hannah Brodersen) Закрытое административно-территориальное образование (ЗАТО), zu Deutsch „Geschlossenes administrativ-territoriales Gebilde“, besser bekannt als „Geschlossene Städte“, ist ein Phänomen, das in seiner Form nur in der Sowjetunion und im heutigen Russland zu finden ist und für uns in Westeuropa als sehr fremd oder gar mystisch anmutet. Was genau sind „geschlossene Städte“? Warum und wozu gab, […]

Read more
  • RSS
  • Twitter
  • Facebook
  • Flickr
  • YouTube